Eine einzigartige natürliche Umgebung

Der « Grand Ried » : eine vielfältige Landschaft

Die Region des “Grand Ried” befindet sich zwischen der Ill und dem Rhein, Straßburg und Colmar. Die Wassersportanlage des Canoës du Ried liegt in Sélestat, mitten im “Grand Ried”.

> Tourismus im Grand Ried

Nicht zu tiefes, klares Wasser, ideal für Kanuausflüge.

Die Ill ist ein Flachlandfluss mit unterschiedlichen Wasserführungen. Die Ill wird von den Flüssen der Vogesen gespeist (Doller, Thur, Lauch, Fecht, Liepvrette, Bruche, Zorn…). Das Schwemmland des Rheines und der ‘Piemont der Vogesen’ begrenzen die Ill.

Die Ill tritt mehrmals im Jahr über die Ufer, im Winter und im Frühling, um eine weite Fläche von Wiesen, Wäldern und Ackerland zwischen Colmar und Erstein zu überschwemmen. Manche Wasserwege sind dann gefährlich und nicht mehr befahrbar. Es ist aber der richtige Moment, um die weiten Wasserstrecken des Riedes ganz entspannt zu befahren.

Andererseits kann die Ill im Sommer trockene Zeiten im Haut-Rhin (Oberrhein) kennen, weil ihr Bett über dem Grundwasserspiegel liegt. ab Colmar speist zum Glück der Grundwasserspiegel den Fluss, und es gibt immer genug Wasser um Kanu zu fahren.

Die Ill wurde im Haut-Rhin (Oberrhein) stark kanalisiert, besonders von Ensisheim bis Colmar. Diese Regulationen wurden aber zum Glück im Bas-Rhin (Mittlerer Oberrhein) nicht ausgeführt.

Von Illhaeusern bis Straßburg teilt sich die Ill in verschiedene Arme (Schiffwasser, Bornen, Petite Ill…), was dem Wanderer unterschiedliche Flussstärken bietet, und Routen, die mehr oder weniger durch den Wald führen.

Der Illwald : ein unberührtes Naturschutzgebiet

Die Flussarme der Ill sind oft wilder als die Ill selbst, besonders auf den Bornen, bei Ebersmunster. Man findet eine interessante Flussdynamik mit kleinen Inseln und Untiefen.

Die erodierten Ufer beherbergen Eisvögel-Kolonien. Der Regenpfeifer legt seine Eier auf dem Kiesstrand.

Im Sommer sind auf der Ill folgende Vögel am häufigsten anzutreffen : der Eisvogel, der Reiher, der Schwan, die Ente, die Bachstelze.

Wenn Sie Glück haben, können Sie in den Wiesen den Brachvogel sehen, Symbol der Bewahrung der Schwemmwiesen des Riedes, aber auch Damhirsche des Illwaldes oder den Biber, der neulich wieder auf dem Illnetz eingeführt wurde.

> Mehr Informationen über Canoës du Ried

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

 Abonnieren Sie den Newsletter der Canoës du Ried um immer über unsere aktuellen Angebote und neue Strecken informiert zu sein…

Sie haben den Newsletter der Canoës du Ried abonniert.